100 Jahre Frauenwahlrecht - Ziel erreicht! ...und weiter so?

  • Veröffentlicht am: 5. Oktober 2017 - 13:05
nicolevdm

oder Parité in den Parlamenten ein demokratisches Muss?

Der Frauenanteil im neu gewählten Bundestag ist so niedrig wie die letzten drei Wahlperioden nicht. Das liegt an der CDU/CSU, FDP und AfD, die keine selbstverpflichtenden Paritéregeln bei der Besetzung der Wahllisten haben. GRÜNE zeigen, das die Quote ein wirksames Instrument ist. Gleichstellung ist keine Beliebigkeit. Wie gleichberechtigt nehmen Männer und Frauen in den Parteien im Hannoveraner Landtag und in der Region Hannover teil? Was findet sich dazu in den Wahlprogrammen der jeweiligen Parteien?

Seit 1918 haben Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Generationen haben dafür gekämpft. Der Widerstand seitens der Gegner der Frauenbewegung war groß.

Welche Bedeutung hat das Frauenwahlrecht heute und wie gehen wir in Zeiten erstarkender rechter Gruppierungen und Parteien, die erzkonservative Frauen- und Familienbilder propagieren und ihre antifeministische Haltung kaum verbergen, damit um?

"Frauen haben mit dem Wahlrecht ein gewaltiges Machtinstrument in der Hand. Der Deutsche Juristinnenbund e.V. wirbt dafür, dass sich Frauen – und natürlich auch die der Gleichberechtigung und damit der Demokratie verpflichteten Männer – mit den Wahlprogrammen der antretenden Parteien beschäftigen und vor allem auch schauen, welche Personen sie in das kommende Parlament zu entsenden gedenken. Setzen sie Frauen auf schlechte Listenplätze oder stellen sie überhaupt nicht auf, so lässt sich daraus zum einen ersehen, wie sie zu den Frauen in ihren eigenen Reihen stehen, und es lässt darauf schließen, dass die Perspektive von Frauen für die Auswirkungen politischen und gesetzgeberischen Handelns für Frauen im Parlament fehlen wird. Für einen gerechten und friedlichen Interessensausgleich zwischen Männern und Frauen brauchen wir eine angemessene Verteilung der Sitze in unseren Parlamenten. Angesichts der Bevölkerungsstruktur kann das nur halbe-halbe bedeuten.

Frauen nehmen teil – auch an der Wahl gleichberechtigte Teilhabe von Männern und Frauen in Führungspositionen, -

Gleichstellungspolitik muss inhaltlich und strategisch konsequent weiterentwickelt werden!

Themen: